Kochen - Lachen - Geschichten - und Gedanken

Freitag, 17. Oktober 2014

Aus der Sicht einer Katze


(Quasselquatsch)
Wenn Haustiere sprechen könnten

Hallo mein Name ist COCO , aber gute Freunde nennen mich Miezi.
Mein "Frauchen" kann heute nicht - und bat mich mal einzuspringen. "Was soll ich schreiben?" habe ich sie erstaunt gefragt. Sie meinte nur, berichte doch einfach von deinem tollen Miezi-Leben.

Ich bin keine Katze, die große Reden schwingt. Ich bin nur eine "Von Bauernhof" Katze. Geboren in einer Großfamilie vor 3 Jahren. Zur Welt bin ich nicht allein gekommen - nein ich habe noch einige Geschwister.
Zu viele
Wir wurden alle in unterschiedliche Familien verteilt.
Auseinandergerissen



Ich hatte großes Glück. Musste aber vom Land in die Stadt ziehen. Puh, das war schon eine Umstellung für mich. Keine Misthaufen, keine Strohballen, wenig Mäuse aber viel Verkehr.
Mein zu Hause liegt direkt am Wald. Ich sag euch, Abenteuer pur. Da wartet jeden Tag eine neue Herausforderung. Ich habe hier mein eigenes Revier. Leute, ihr glaubt gar nicht wie aufregend das ist! Es hat ein wenig gedauert, bis ich Freunde gefunden habe. Klaro gibt es auch in der Stadt ein paar Aufschneider. Der Kater von nebenan ist so ein Blödmann. So ein Wichtigtuer und Aufschneider. Meint, weil er ein seidiges-tiefschwarzes Fell hat, ist er der Schönste. Aber diesen Zahn habe ich ihn gezogen. In der ersten Zeit, meinte er doch glatt - er ist hier der BIG BOSS. Da musste ich ab und zu meine Krallen ausfahren, und zeigen was Frau Katze so drauf hat. Tja, er hat so manche Schramme geleckt. Aber in meinem Revier stöbert er nicht mehr. Die anderen hier sind ganz in Ordnung. Ich habe hier jetzt so meine eigene MIEZI-GANG und wir ziehen nachts gemeinsam um die Häuser.
Ich bin ein Schlüsselkind, mein Frauchen hat mir eine eigene Haustür bauen lassen. Heißt Katzenklappe und öffnet sich per Chip. Ich wollte mich immer schon mal dafür bedanken. Denn jetzt wo ich schon groß bin, kann ich kommen und gehen wann ich will. Gut auch, wenn die Nächte wieder länger dauern. Du weißt schon, da sitzt man mit seinem besten Freund auf der Mauer und mauzt so rum. Da kann ich schon mal die Zeit vergessen und ordentlich versacken.
Aber egal, ob ich morgens pünktlich oder verspätet nach hause komme - hier bekomme ich immer lecker Frühstück! Nur das trockene "Rind" mag ich nicht - habt ihr aber schon gemerkt ;) Braucht ihr nicht mehr kaufen.




Wenn alle zur Arbeit sind, passe ich hier auf die Möbel auf. Dann ist es hier so schön ruhig. Naja, wenn nicht gerade der Postbote hier klingelt. Eure Hausklingel ist übrigens der Horror. Irgendwann bekomme ich hier noch mal ne Miezekatzen-Herzatacke. Schlagartig stellt sich mein Fell auf, und ich sehe aus, als ob ich in Steckdose gefasst habe. Kann man da nicht mal eine sanftere anbauen, frage ich mich? Horror
Ich weiß genau wann mein Frauchen nachmittags von der Arbeit kommt, bis dahin bin ich ausgeschlafen. Sie begrüßt mich und streichelt mir meinen dicken Bauch. Och, das mag ich so gerne, es kitzelt so schön!!! Am besten nicht aufhören,- bitte noch ein wenig weitermachen. Schnuuurrr. Dann bekomme ich ein paar Leckerlies. Oh, auf die stehe ich übrigens Kopf. Man, die sind so lecker. Leider bekomme ich nur ein paar aus der Tüte, wenn ich könnte würde ich sie glatt leer futtern.
Erst dann zieht sie Schuhe und Jacke aus. Siehst du, ich stehe hier an erster Stelle. Nun folge ich ihr auf Schritt und Tritt. Wir unterhalten uns. Ich frage mich, wo sie die Miezi-Katzensprache studiert hat.
Wir verstehen uns.
Ach Leute, was soll ich euch sagen - mir geht es hier richtig gut!!!!
Ich kann mich auf euch verlassen. Bekomme morgens und abends mein Essen pünktlich serviert, den Bauch gestreichelt. Ihr habt mir mehrere Schlafplätze gebaut und ihr spielt mit mir. Wenn ich richtig nerve, dann bekomme ich manchmal auch eine zweite Portion Leckerlies. Das ist ein Katzenleben. Miau mauz mauz



So, nun muss ich aber Pipi und gehe dann mal raus. Vielleicht kann ich ja den dicken eingebildeten Kater ein wenig ärgern. Hihi
Wenn es euch gefallen hat - kann ich ja demnächst wieder mal schreiben. Hätte da noch so ein paar Katzen Abenteuer zu erzählen.

Eure Miezi


Kommentare:

  1. Liebe COCO, wie schön, dich heute kennenzulernen, zumindest per Posting. Du führst ein sehr spannendes Katzendasein, wenn ich das richtig interpretiere. Ich lasse meine katze nämlich nur ungern nachts noch um die Häuser ziehen, sie ist schon ein bischen älter wie Du, und ich mache mir Sorgen, wenn sie nicht da ist in der Nacht. Aber Du bist noch jung und draufgängerisch. So muss das sein. Dein Post hat mir sehr gut gefallen, kannst rühig mal wieder was von Dir hören lassen:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe COCO, auch ich freue mich sehr, Dich hier und heute kennenzulernen. Mit einem Lächseln habe ich Deinen Erzählungen gelauscht und darüber nachgedacht, was von alledem mir meine "Fee" erzählen könnte. Und passe immer gut auf Dich auf, damit Du immer gesund zurück nach Hause kommst. denn Deine Familie liebt Dich sicher ganz ganz doll. Und sage Deiner "Dosenöffnerin", dass ich ihren neuen Header toll finde und dass ich ihr ein tolles und sonniges Wochenende wünsche. Liebe Grüße von Linde

    AntwortenLöschen
  3. Huch, wo kommst du denn plötzlich her? Dich habe ich hier glaube ich noch nie gesehen. Eine hübsche bist du, ich freue mich, dass du dich mal gezeigt hast.
    Liebe Grüße und komm bald mal wieder :-)
    Birthe

    AntwortenLöschen