Kochen - Lachen - Geschichten - und Gedanken

Dienstag, 14. April 2015

Laber Laber - Rhabarber (Crumble)




Vor zwei Tagen wurde ich von der lieben Andrea nominiert um 10 Fragen über mich zu beantworten.
Wir hatten das Glück uns im letzten Jahr auf einem Bloggertreffen in Berlin persönlich kennenzulernen.
Seit dem stehen wir Dank unseres Blogs und Instagram fast täglich in Kontakt. Es werden Bilder gepostet - Grüße verschickt - Gedanken geteilt. Aber wer steckt wirklich dahinter? Wer sind die MENSCHEN, die hier täglich posten - und WER sind die Leser? WEN berühren wir - und WER klickt gleich weiter? Will ich mich der ganzen Welt öffnen - oder ist es besser sich bedeckt zu halten?
Wie viel ICH streue ich in die Welt?

Mit den 10 Antworten verrate ich euch heute ein paar Neuigkeiten über mich und lasse ungeniert die Hosen runter ;)

Seit ihr bereit?

1. Wer bist du im echten Leben?

Ich bin Betty waschechte Wolfsburgerin und Mutter - in wilder Ehe lebend. Aufgewachsen in den verrückten 80zigern. Kurzhaar Frisur- Trägerin - NEU. Haustier Bedienstete. Ich übe in diesem Jahr genau 30 Jahre meinen Beruf aus. Das nennt man dann wohl wahre Liebe zur Berufung. Haus und Meisterbrief Besitzerin. Ich habe eine Schwäche für schnelle Autos - und lebe das auch aus. Hier gibt es immer ein gutes Essen und eine Serviette - ein fein gedeckter Tisch ist für mich ein Geschenk des Lebens. Ich gebe mehr Geld für Wein und Feinkost aus - als für Schuhe. Ich brauche eine gewisse Ordnung&Struktur im Alltag - da mein Kopf ständig philosophiert. Bin Maler&Schreiberin. Verreise gern - bekomme aber nach einer Woche Heimweh.
Gehe aus dem Zimmer - und vergesse was ich wollte. Schreibe einen Einkaufszettel und kaufe nichts davon. Im Sommer bekomme ich Sommersprossen im Gesicht - auf dem Rücken trage ich bunte Bilder.






2. Was hat dich zum Blogger gemacht?

Da mich viele Menschen nach meinen Rezepten gefragt haben und ich diese immer lieblos auf irgendwelchen Zettelchen raufgekritzelt habe - dachte ich bloggen wäre eine gute Plattform um alle zu erreichen. Zudem bekommen nun auch alle noch ein Bildchen dazu. Für mich }mein digitales Kochbuch :)
Das ich hier viele liebe Menschen kennengelernt habe, Freundschaften wie mit Doreen und Christiane entstanden sind, hätte ich niemals gedacht! Hab euch lieb
Ich bin täglich super neugierig, was ihr uns auf euren Blogs mitteilen möchtet und liebe eure DIY.
Aber Hand aufs Herz, wenn ihr euch die Zeit nehmt und mir auch noch so liebe Kommentare schreibt, dann ist Bloggen wie LIEBE.

3. Hast du ein Lieblingsbuch?

Ach, ich lese Kochbücher. Verrückt was? Aber da stehen für mich die tollsten Weisheiten drin.



4. Digital oder Analog - wie liest du?

Im Urlaub packe ich meinen Kindle ein ;) und lese wie verrückt. Die restlichen 330 Tage im Jahr bleibt leider keine Zeit dafür. Da schreibt das Leben die wahren Geschichten.

5. Zu Fuß/Fahrrad/Auto? 

Ich bin AutoRaserin. Immer - jeden Tag - überall hin. Ich arbeite bei Volkswagen HALLO.....da kann man nicht anders!!!! Volkswagen - Das AUTO

6. Stille oder Party?

Ich kann beides sehr gut. Wenn Party - dann richtig - so mit Hangover!!! Und die Nacht durch - und laut -  und tagelang. Ups und Wimpern ab hhahahhhaaa lese hier

Aber ich bin auch gern mal mit mir allein. In mich kehrend, einsam und nachdenkend. Stille kann ich auch gut!



7. Was ist deine Lieblingsfarbe und hast du Kleidung in der Farbe?

BLACK - BLACK is beautiful!!!! Ja habe ich  - und davon gaaaaaaanz viel

8. Verwöhnen oder verwöhnen lassen?

ICH verwöhne. Oh ja. Und das mit ganzem Herzen.
Selbst kann ich es schlecht annehmen. Warum? Ich habe einen gewissen Sicherheitsradius um mich herum gebaut - den zu durchbrechen braucht Zeit und Vertrauen. Kindheitsdefizit lese hier

9. Magst du Kunst oder Museen?

Hier in Wolfsburg gibt es ein KUNSTMUSEUM - und dort bin ich gerne Gast!



10. Rock/Pop/Klassik

Hmmmm, früher war ich Rockröhre - so richtig - von Außen und Innen. Es konnte nicht laut genug sein. Haare schütteln und rocken. Heute bin ich ruhiger ( äh viel ruhiger - äh langweilig) Da mag ich schon mal die sanfteren Töne. Aber zu Klassik fühle ich mich noch nicht hingezogen -
Ach - im Auto wird die Musik laut lauter am lautesten gedreht. Habe extra ne fette FENDER Anlage mit Subwoofer. Lautsprecher sind in verschieden Farben zu beleuchten. Und NEIN - laut Ausweis bin ich keine 18 Jahre mehr. Schade eigentlich! Ist ja nur die Hülle - das Herz ist jung.



Damit verabschiede ich mich für heute und genieße jetzt meinen Rhabarber-Crumble.
Wenn ihr mögt, reiche ich euch das Rezept gerne nach.

Eigentlich müsste ich jetzt einige von euch nominieren - aber ich denke es sollte jetzt jeder selbst entscheiden - ob....oder nicht ;)

Schön, dass es euch gibt.

Betty - gesprächig - 



Äh - noch Fragen??? 


Nachgeholt - das Rezept :)

Zutaten:

500g Rhabarber
100 mL Orangensaft
ca.80g Zucker (oder mehr, je nachdem wie sauer er ist )
1 Van-Zucker
2 EßL Van. Puddingpulver

Für die Streuseln:

100g Mehl
80g Zucker
80g Butter
1 TL Backpulver
50g Mandelblätter

Den Rhabarber putzen und in Stückchen schneiden in Orangensaft Zucker & Van. Zucker kurz aufkochen. Vorsichtig - Rhabarber zerkocht schnell! Ich habe das Puddingpulver mit 3EßL Orangensaft angerührt und damit den Rhabarber abgezogen. 
Nun die Fruchtmasse in eine kleine Form geben.

Aus den anderen Zutaten eine Streuselmasse herstellen. Hebt ein paar Mandelblättchen auf, diese werden in den letzten 10min Backzeit auf dem Crumble gestreut.

Backzeit ca. 20min bei 170 - 180 *C

Dazu schmeckt angeschlagene Sahne oder Van.Eis!!!


Kommentare:

  1. Restlos Befriedigt! Danke, schon der Crumble zu den Antworten...
    Lieb von dir alles so toll zu beantworten.
    Grüßle Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Super Antworten liebe Betty!
    Ich wär gern deine Arbeitskollegin oder so und würde mir täglich deine Stories reinziehen und viellt auch mal zum Essen einladen lassen.... Aber gut, dass es Internet gibt und du mit dem Bloggen begonnen hast!So hat jeder was davon :)))
    Lg,
    Marli

    AntwortenLöschen
  3. Echt tolle antworten. Und dann dieser tolle Crumble dazu.
    Bitte das Rezept nachreichen.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Einblicke. Ich lese sowas seeeehr gern :-)

    Mhhhh, und wie fast immer krieg ich wahnsinnigen Appetit, wenn ich Deinen Blog besuche. Das Crumble sieht ja verboten lecker aus!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Also am liebsten wäre ich jetzt bei Dir und tät Dich gern total gern drücken:-)
    Rockröhre? Das hab ich mir gedacht:-) Seeehr sympatisch!
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Betty,
    ooch, das sind tolle Antworten und ich hab das Gefühl, wieder etwas mehr über dich, bzw. von dir zu wissen:) Hat Spaß gemacht!!! Und nee - im Moment keine Fragen mehr:)
    Ganz viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Betty,
    fühl dich schon mal vorab geknuddelt .... und übermorgen persönlich :-) Schön, dass es dich gibt!
    Liebe Grüße von Christiane - schon in BS ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab jetzt Hunger auf Rhabarber Crumble!
    Wie schön wieder ein bisschen mehr von dir zu erfahren. So ausführliche Antworten :-) und alle passend, so stelle ich mir dich vor.
    Herzliche Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Betty! Wundervoll!!! Die Antworten und das Rezept!!!
    Fühl dich fest gedrückt
    Elisabeth

    AntwortenLöschen