Kochen - Lachen - Geschichten - und Gedanken

Sonntag, 7. September 2014

Die letzten Sommergrüße

Wenn der Sommer langsam auf Wiedersehen sagt....

Heute ist wieder so ein typischer Sonntag Morgen für mich. Die Haare zu einem wilden Knoten gebunden. Mit einer Tasse Kaffe - und Schlafihose - in der Küche stehen - und in Gedanken schwelgen. Wenn ich aus dem Fenster schaue, fällt mein Blick auf einen alten Apfelbaum - der dieses Jahr 1000sende von Früchten trägt.
Am heutigen morgen lag ein leichter Nebel in der Luft. Es war herlich still.
Ich bin allein zu hause.
Nach der ersten Tasse Kaffe mache ich mich an die Arbeit. Am Sonntag  - ganz in der Frühe - macht es mir immer am meisten Spaß hier zu kochen. Im Hintergrund lasse ich das Radio laufen.



Heute warten die letzten Sommergrüße auf mich. Eine zerknautschte Papiertüte gefüllt mit reifen Tomaten. "Die letzte Ernte, sagte der Bauer auf dem Wochenmarkt zu mir" - als er sie mir rüberreichte. Die letzte Ernte - jetzt wird es mir wieder bewusst -

Es ist an der Zeit -  ein Zeitwandel -







Wenn sich der Sommer langsam verabschiedet und sich mit dem Herbst vermischt, bilden sie ein Bündnis - fast wie eine Freundschaft.
Es gibt schön Kürbis zu kaufen, aber auch die letzten Tomaten
Neben dem Spitzkohl liegen sommerliche Radieschen
Das Angebot auf dem Markt wird sich ändern

Herbstküche



Im Haus ist noch keine Herbstdeko eingezogen. Wir haben hier nächste Woche noch ein Geburtstagskind. Der einzige "Sommergeburtstag". Deshalb warte ich immer  und lasse erst danach den Herbst hier einziehen.
Ganz anders im Garten. Alle Pflanzkübel sind schon herrlich. Hier dürfen sich schon Kürbis und Zierkohl zeigen. Kleine Heideblüten zeigen den Einzug des Herbstes.
Aber glaubt mal nicht - ich bin bestens vorbereitet - Deko steht bereit - Kissenbezüge, Felle, Kerzen.
Irgendwie freue ich mich schon auf die gemütliche Zeit.
Kuschelstunden auf dem Sofa

Wie weit seit ihr denn schon vorbereitet? Ist bei euch schon alles paletti?



Mit dem wohl letzten sommerlichen Rezept werde ich mich heute von euch verabschieden - und draußen noch ein paar Sonnenstrahlen einfangen.


Die Ausbeute ist nicht so riesig - dafür aber super lecker!
Komplett ohne Konservierungsstoffe - außer die Sonnenstrahlen - die die Früchte konserviert haben!!!
Hmmm, wie das schmeckt und duftet!!!!!


Und das brauchst du:

1,5 Kg Tomaten
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
3 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
Salz / Pfeffer
Olivenöl
5 Spritzer frische Zitrone

Nun geht es ganz einfach und schnell. Backofen auf Umluft und Grillfunktion auf 200*C heizen. In der Zwischenzeit Tomaten in dicke Stückchen schneiden. Knoblauch/- und Zwiebel schälen. Dazwischen stecken.Würzen und frische Kräuter dazugeben. Mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln.
Für ca. 12min. in den Ofen. Aber aufpassen, dass es nicht schwarz wird, ansonsten hast du nachher schwarze Stückchen in der Sauce.
Aus dem Ofen, gibst du alles in einen Topf. Die ollen Kräuterzweige vorher absammeln.
Jetzt pürieren.
Ich gebe nun noch 3 Lorbeerblätter dazu. Evtl. noch etwas nachwürzen. ca. 5 min. einkochen lassen.
Lorbeerblätter raus - und nochmals pürieren.
Heiß in Gläser füllen.
Fertig

Diese Sauce ist eine gute Grundlage. Jetzt kannst du einfach ein paar Muscheln reingeben - Mett anbraten - Gemüse dazugeben - oder Solo genießen.
Viel Spaß und guten Appetit!

Betty - immer noch in Schlafihose - ;)

Nein, bevor ich jetzt meinen Post abschließe, muss ich noch was loswerden.
Ihr seit der Wahnsinn - ja du - und du und du....du auch....
Vielen Dank und ein großes Kompliment an euch. So viele Kommentare von euch - all die netten Worte - und e-mails!!!!
Ich freue mich von Herzen - und könnt euch alle drücken!
Danke!




Kommentare:

  1. Ich Schlafhosen...da reiche ich dir mal die Hand.
    Und, ich freue mich immer wieder auf deine Posts, die sind so erfrischend.
    Und (schon wieder!) dein Rezept ist eine super Idee. Schade das der Garten dieses Jahr so wenig Tomaten übrig hatte und die auf dem Markt nicht mehr so lecker sind.
    Aber nächstes Jahr...

    Liebe Grüße und noch einen schönen SchlafiSonntag,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,..ja ich liebe solche Sonntage...schon immer! In meiner ersten eigenen Wohnung verbrachte ich den Sonntag sogar manchmal bis zum Abend im Bett. Das ist aber schon lange her...1985...aber ich behalte einfach die Gemütlichkeit bei :)
    Ich hatte diese Jahr gar keine Tomaten. In den letzten Jahren hatte ich immer Pech oder war zur Erntezeit im Urlaub. Diesen Sommer habe ich mich durchgeschnurt -
    und wie gesagt - diese hier noch auf dem Markt ergattert!
    Wünsche dir von Herzen einen gemütlichen Sonntag
    Lieb gedrückt Betty

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Betty, Schlafhosen-den ganzen Tag. Das liebe ich. Heute jedoch waren wir in Limburg auf einem riesigen Flohmarkt. Natürlich mit Ausbeute, die ich demnächst im Blog präsentieren werde. Dein Rezept ist lecker und ich hätte es gerne nachgekocht. Doch mir geht es wie Andrea, meine Tomatenausbeute ist in diesem Jahr leider nicht so wie erwartet und ich bin froh, dass sie als Salat reichen. Oder ich muss jetzt alle horten...Haha...Ich wünsche Dir einen tollen Start in die neue Woche - Linde

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Betty, ich stehe auch auf Schlafhosen an den freien Tagen. Heute hat mir mein Sohn so einen lustigen Spruch dazu gesagt von Karl Lagerfeld:
    Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
    Mir egal:-)
    Ich habe auf meinem Balkon schon das Heidekraut gepflanzt, während gengenüber noch die Geranien blühen, ich bin ein bischen früh dran, aber es hat grad so gut gepasst. Ich drück Dich!!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Betty,
    ja, herrlich, den ganzen Tag in Schlafanzughosen oder ( bei mir) gemütlichen Leggins...hab ich heute auch gemacht :) Und getan hab ich fast nix. Fast weil...ein wenig stricken musste sein, und essen wollten wir auch. Aber ansonsten: nix. Siehste, ich übe!! Und jetzt brauch ich mich auch nicht mehr umziehen....zum Fußball schauen auf dem Sofa....
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  6. Ach das hört sich gemütlich an, ich mag solche Trödeltage auch so gern. Und wenn man denn noch die Zeit ganz für sich hat...
    Hmmm, frische Tomatensoße, lecker.
    Ich wünsche dir einen ebenso entspannten Wochenstart.
    Liebste Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Betty,
    hmmm, du hast den Sommer in die Gläser gefüllt. Das wärmt allein schon bei dem Gedanken daran.
    Bei mir herbstelt es auch schon - die ersten Astern sind eingezogen ... uiiii
    Hab eine traumhafte Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Betty,

    bei uns war das ganze Wochenende so ein tolles Wetter, da konnte man noch ein wenig im Sommermodus bleiben... :-)

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doereen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Betty !
    Oh ja, ich möchte einmal gedrückt werden ! Und dann bitte nochmal ! Und nochmal ;o) !
    Und das Schlafihosen-Schlappenbild ist klasse *lach* Du bist verrückt :o) !

    Herbstdekomässig ist bei mir noch gar nichts los. Ich kann mich vom Sommer einfach noch nicht verabschieden. Ausserdem habe ich den Kopf auch nicht so richtig frei. Ich hoffe, dass sich das bald ändert.

    Knuddler und Grüsse,
    Anja

    AntwortenLöschen
  10. Bei uns war es sonntags auch ganz wunderbar neblig am Morgen (später wurde es aber richtig heiß). Und auch ich habe am Samstag jede Menge Tomaten gekauft um Tomatensauce einzukochen. Bin aber nocht nicht dazugekommen, das steht also morgen an. Ich mache es zum ersten mal und freue mich schon drauf, eben NICHT die abgepackte im Winter nehmen zu müssen (naja zumindest anfangs...)
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen