Kochen - Lachen - Geschichten - und Gedanken

Sonntag, 20. Juli 2014

Ein Leben wie im Süden

Unterm Feigenbaum

Hallo ihr Lieben, wie schön noch bei euch sein zu können. Meinen wohlverdienten Urlaub trete ich erst im August an. Also ein paar Tage haben wir noch miteinander.
Danke euch aber von Herzen für die vielen lieben Urlaubswünsche.



Irgendwie bin ich ein wenig sommerschlapp. Die Temperaturen sind so heiß. Wow
Ich schleiche hier von einem Plätzchen zum Nächsten. Was will man auch veranstalten?
Ein wenig Lavendel schneiden oder am Abend Gemüse ernten.
Im Bikini rumliegen, sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen - im Garten chillen und ab und zu zur Abkühlung in den Pool springen.



Zwischendurch ne eisgekühlte Melone und spät am Abend ein leichtes Essen.
Oh ja - so ist der Sommer -



Ich erinnere mich so gerne an einen besonderen Urlaub. - Sardinien -
Dort hatten wir uns eine traumhaft - tolle Ferienwohnung gemietet. Schön gelegen auf einem Berg in mitten eines Dorfes. Ringsherum eine wundervolle Landschaft. Gradezu malerisch!
Unsere Nachbarin besaß einen typisch südländischen Garten. Ständig ging ich an der Mauer spazieren und versuchte einen Blick zu erhaschen.
Mitten im Garten wuchs ein wundervoll schöner Feigenbaum. - Groß -
Unter seinen dicken Ästen stand ein alter Shabby-Tisch und zwei Stühle. Dort saßen die älteren Herrschaften, um vor der heißen Sonne zu flüchten. Mit Hut und einem Gläschen Wein.
Ich sag euch, - ein Traum -

Seit diesem Urlaub möchte ich auch gern solch einen Feigenbaum besitzen.
Und darunter alt werden
Es sah so romanisch aus
friedlich




Kleine Parmesanbällchen auf Zitronenjoghurt und Spinattörtchen

500g Rinderhack
1kleine Zwiebel gerieben
1Ei
Salz/ Pfeffer
2Tel gehackte Blattpetersilie
100g Parmesan gerieben

Alle Zutaten zu einer Masse verkneten. Kleine Bällchen formen. In Parmesan rollen.
(Das ergibt einen schönen crossigen Mantel)
Braten

Zitronenjohurt

250g griech. Joghurt
Saft einer halben Zitrone
Salz/ Pfeffer/ Zucker
Schnittlauch
halbe geriebene Knoblauchzehe
150g kleine Gurkenwürfel
1Tel. Olivenöl

Spinattörtchen

1Pack. Strudelteig
Blattspinat (meiner war frisch TK ist aber auch ok)
1Zwiebel
Butter
1Zitrone/ Schale gerieben
Muskat/ Salz/ Pfeffer
125g Fetakäse
1Ei
4Tel. Parmesan gerieben

Den Strudelteig in 12 Stck. schneiden und in eine Muffinform geben.
Für den Spinat, Zwiebel würfeln und in Butter anschwitzen
Spinat dazu. Köcheln lassen und mit den Gewürzen&Knoblauch pikant abschmecken. 
In eine Schüssel geben (vorher die Flüssigkeit abgießen).
Ei und zerkrümelten Fetakäse dazu.
In die Teigförmchen geben. Mit Parmesan bestreuen und ca.15 Minuten bei 170*C im Ofen backen.

Vor dem Servieren die Parmesabällchen abwechselnd mit einer hauchdünnen Gurkenscheibe auf einen Holzspieß stecken.

Fertig ist ein wundervoll - leckeres - leichtes Sommeressen!!!!

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag
Genießt die Sonne in vollen Zügen und immer schön eincremen!!!

Was meint ihr, kann ich hier einen Feigenbaum pflanzen?
Oder muss der im Winter rein, weil es hier zu kalt wird?

Betty - träumend -


Kommentare:

  1. Liebe Betty,
    sommerschlapp, ein tolles Wort :-) Ich weiß gar nicht, wie ich mich morgen zur Arbeit schleppen soll, nach 3 Wochen Urlaub, den ich hauptsächlich mit faulenzen verbracht habe....
    Dein Menü sieht sehr lecker aus,hmmmm.
    Wünsche dir nen schönen Sonntag.
    Lieben Gruß,
    Birthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je liebe Birthe, dass kann ich mir gut vorstellen! Bei uns in der Küche kocht morgen auch die Luft....ich will auch nicht. ;)

      Löschen
  2. Liebe Betty,
    die Feigenbaum-Frage muß dir eine der wunderbaren "Garten-Göttinnen" beantworten, ich bin da ja eher der Typ Pflanzen-Schreck....aber die Geschichte ist schön! Hach ja, alt werden unterm Feigenbaum, da bekomme ich sofort feines Kopfkino.......dazu dein leckeres Essen.....hmmmjam.......wenn ich heute nicht schmelze, werde ich dieses neue Lebensziel mal anpeilen! ;o)
    Ganz liebe Knuddelgrüße von
    deiner Inga

    AntwortenLöschen
  3. Habe schon überlegt ne LOVE-Story zu schreiben ;)....aber erst brauche ich so einen Feigenbaum.....um es zu fühlen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Betty !
    Du beschreibst das so schön, da möchte ich am liebesten mitmachen :o)
    Obwohl ich finde, wir lassen uns mit dem alt werden noch viiiiiel Zeit !
    Ich bin ja auch - wie Inga - ein Pflanzenschreck. Daher weiss ich nicht, was Pflanzen brauchen.

    Sommerschlapp ist ein tolles Wort. Das bin ich auch. Zum Glück habe ich jetzt 3 Wochen Urlaub ! Ich kann es noch gar nicht glauben.

    Liebe Knuddelgrüsse,
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hey du träumende Betty!
    Tja, schlapp und müde, die Worte passen heute wirklich zu mir... nach der ganzen (tollen, wirklich schönen) Feierei, aber jetzt ist es es wirklich gut gewesen ☺☺... Meine Kinder haben den heißen Tag erst noch auf dem Straßenfest verbracht und dann heute Nachmittag im Pool... ich dagegen habe vorhin einen Hexenschuss bekommen (jaul, es tat so weh, aber nach fetten Schmerztabletten geht's so einigermaßen...) und mich dann ins Bett gelegt bei gefühlten 40 Grad im Schatten...
    Deine Rezepte hören sich sowas von lecker an. Mal gucken, wann ich das Ganze mal nachkochen kann...jammi
    Ich wünsch dir heute noch einen tollen Sonntagabend und für morgen einen geruhsamen Wochenstart...
    Alles Liebe
    Ulli♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,
      Ich wollte dir für dieses tolle Rezept danken. Da ich sowieso etwas mit Hack machen wollte, hatte ich alles da. Nur habe ich noch etwas rumgetrixt. Der Spinat hätte nicht gereicht und ich hatte noch Grünkohl, hmm war das lecker. Und da ich kein Fleisch mag, habe ich mir Haloumie
      dazu gebraten... Wirklich lecker.
      Lass dich nächste Woche nicht stressen,
      Liebe Grüße Andrea

      Löschen
  6. Liebe Betty,
    eine schöne Vorstellung unter einem Feigenbaum alt zu werden, gebe es da nicht dieses ständig wechselnde Klima. Ich weiß nicht ob sich so ein südländischer Baum da wohl fühlt. Gestern hatte es hier 28 Grad mit strahlendem Sonnenschein und heute war der Himmel schon wieder traurig bewölkt.
    Ich wünsche dir noch einen schönen entspannten Sonntagabend.
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Betty, so schön hast Du geschrieben. Es ist schon eine schöne Vorstellung, mit dem Feigenbaum, und dem friedlichen Älterwerden. Gute Gedanken sind das.
    glg und eine schöne Woche
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Betty,
    oh jeh, mit Feigenbäumen kenne ich mich überhaupt nicht aus. Muss es denn ein Feigenbaum sein? Ist es nicht vielmehr das "Bild", zusammen unter einem Baum, Ahorn, Esche, Kirsche....was auch immer, zu sitzen und gemeinsam "alt" zu werden und / oder zu sein? Diese Vorstellung find ich toll und möchte ich auch sehr gern erleben!
    Leckere Rezepte hast du wieder aufgeschrieben, Danke dafür.
    Ganz liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Betty,

    deine Rezepte sind wieder so traumhaft lecker. Die kommen gleich in mein Blogbuch. Ach ja, im Süden das hat das Leben irgendwie so eine Leichtigkeit. Bodenständig, einfach und unaufgeregt. Herrlich!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen